Bild

Foto #470: Man muss immer das Beste aus der Situation machen

Aussicht keine ahnung was das für eine Stadt ist Autobahn Fotografie

Als ich dieses Foto gemacht habe musste ich pinkeln. Ich war gerade auf dem Rückweg vom schönsten Ort der Welt (das mit dem dampfenden Gras vor ein paar Tagen war dieselbe Reise) und dieser Parkplatz erschien mir aufgrund der potenziellen Aussicht und dem Druck sehr attraktiv.  Nunja, meine Aussicht habe ich bekommen. Ich meine, schaut euch das mal an. Ich weiß gar nicht was das für eine Stadt ist. Ich dachte eigentlich immer Koblenz, aber ich bin mir da nicht so sicher. Pinkeln konnte ich aber nicht. Es gab kein WC, was mich eigentlich nicht stört. Aber dieser Parkplatz war Kameraüberwacht, das habe ich auch noch nirgendwo gesehen. Bei Raststätten ja, aber ein Parkplatz? Auch wenn ich keine Kameras entdecken konnte bin ich dann lieber weiter zum nächsten. Wildpinkeln nennt sich dieses Vergehen, das kostet zwischen 50 und 150 Euro, das spare ich mir lieber.

Bild

Foto #468: Idülö

Sonnenuntergang in Affalterbach Fotografie Wallpaper

Was sich nicht durch Zufall für nette Locations und Szenerien ergeben, das sind einfach die besten! Hier war ich eigentlich auf Auto Jagd in Affalterbach und keine 2 Kilometer weg auf dem Heimweg habe ich dann diesen schönen Sonnenuntergang gesehen. Wundervoll!

Bild

Foto #466: Wenn man ein Fladenbrot findet muss man es umdrehen denn es könnte eine Pizza sein

Dampfendes Gras an der Autobahn Fotografie

Jede Sache hat immer etwas gutes an sich. An diesem Tag bin ich zum schönsten Ort der Welt gefahren. Ich dachte der Nürburgring würde schon um 8 aufmachen, dabei war es erst um 10 weil sich Manthey Racing spontan die Rennstrecke gemietet hat – kann man ja mal machen, man gönnt sich ja sonst nichts. Also war ich 2 Stunden zu früh da was mich erst einmal geärgert hat weil ich um 3 Uhr morgens aufgestanden bin. Aber hätte ich das nicht gemacht, hätte ich diese Szenerie an meinem Lieblingsautobahnparkplatz nie gesehen. Da war ein Haufen gemähtes Gras, das in der Morgensonne gedampft hat, aber auf jeden Fall nicht mehr wie frisch gemähtes Gras gerochen hat. Das habe ich noch nie gesehen und das war echt geil! Das Bild bringt nicht ganz rüber wie schön das eigentlich war. Die Moral der Geschichte: alles hat irgendwo eine gute Seite, egal wie schlecht es im ersten Moment vielleicht aussehen mag. Ich jedenfalls werde weiterhin um drei Uhr Morgens aufstehen wenn ich zum Ring fahre, wer weiß was man da alles trifft. Für den schönsten je von mir gesehene Sonnenaufgang bin ich auch um diese Zeit aufgestanden. Das ist eine hervorragende Zeit.

Bild

Foto #465: Was auf dem Land nicht alles passiert

Lamborghini Huracan grün Geschwindigkeit

An diesem Tag ist ein sehr großer Traum von mir in Erfüllung gegangen. Wer diesen Blog schon etwas länger liest oder aus Freude an der Sache alle Beiträge durchgelesen hat weiß ja dass ich ein ziemlicher Auto Fanatiker bin, das ist wirklich meine große Leidenschaft. Ich habe noch nie ein Auto getroffen das ich überhaupt nicht gemocht habe. Sogar einem Smart Fortwo kann ich noch etwas abgewinnen. Ich meine, der hat Schaltwippen! Aber an diesem Tag bin ich keinen Smart Fortwo, sondern einen Lamborghini Huracan gefahren, was ich wenn ich das jetzt so schreibe selbst noch nicht glauben kann. Das war mit Abstand das Schönste was ich je in meinem Leben gemacht habe, es gibt einfach nichts besseres als mit so einem wunderschönen Auto durch einen Tunnel zu heizen. Dieses Foto drückt das Fahrgefühl wirklich gut aus. Schnell ist er, und nervös. Und eine echte Schönheit.

Bild

Foto #461: Festhalten

Krasser Sonnenaufgang Autobahn Fotografie

Das war mit Abstand der krasseste Sonnenaufgang, den ich je gesehen habe. Das war auf dem Weg zum Nürburgring, das da unten ist eine Stadt, ich weiß gerade nicht mehr so genau welche. Man kann von hier förmlich erkennen wie der Bär steppt. Das Foto bringt aber leider nicht rüber wie krass der wirklich war. Davor, währenddessen und immer wieder hat es geregnet und dann taucht so ein glühendes Farbenmeer im Rückspiegel auf. Nachdem ich die Fotos hier vom Parkplatz (den ich übrigens echt empfehlen kann, super zum Pinkeln und diese tolle Aussicht. Ich weiß leider nicht wie er heißt, aber wenn man bergab an Koblenz vorbeifährt und dann über die Brücke und dann noch ein paar Kilometer ist er an einer charakteristischen Rechtskurve, das merkt man sich einfach) gemacht habe, hat es auch wieder sehr geregnet. Ich finde Sonnenauf- und untergänge allgemein immer am schönsten wenn sie mit dunklen Wolken gepaart sind. Der Kontrast dazwischen haut mich immer um, das ist schon absolut fantastisch. Ich habe dafür schon einen gewissen Fetisch, ich kann solche Himmelskonstellationen einfach nicht nicht angucken, weswegen ich beim Gehen auch schon viele Beinahe Zusammenstöße hatte, aber das ist eine andere Geschichte.

Bild

Foto #458: Die Mosaikkuh am Grasen

Nissan GTR Mosaikfolierung und Gras Fotografie

Man glaubt manchmal gar nicht wie nah man durch Zufall mal an Goldgruben dran war, bis man es dann mal gemerkt hat. Das ist mir in letzter Zeit gleich zwei mal passiert. Dieses Bild habe ich zum Beispiel bei Import Racing gemacht, das ist einer von Deutschlands größten Tunern von japanischen Autos und bei dem stehen so gut wie immer mehr als 10 Nissan GTR auf einem Haufen und die sind ja nun echt selten. Diese Goldgrube ist in einem kleinen Dorf in Baden Württemberg und letzten Sommer bin ich im Rahmen einer eintägigen kulturellen Bildungsreise (die wirklich nicht schön war) schon mal in einem Reisebus durch dieses Dorf gefahren. Ich hätte nie erwartet dort einen Schatz zu finden. Dasselbe ist mir letztens in Neckarsulm passiert. Das ist ja eine Audi Hochburg, bei der man auch ganz toll Fotos machen kann. Nur 2 Kilometer davon weg habe ich vor anderthalb Jahren im McDonalds gegessen ohne zu wissen dass es das überhaupt gibt. Letzte Woche war ich wieder in diesem McDonalds und dann habe ich wieder gemerkt dass ich damals auch so nahe an einer Goldgrube war. Ich nenne dieses Phänomen mal das Marten’sche Schatzparadoxon. Wann immer euch das passiert kennt ihr jetzt den Fachbegriff dafür. Und das passiert zumindest mir wirklich oft.

Bild

Foto #457: Den Schwengel in den Sonnenuntergang halten

Spannerobjektiv im Sonnenuntergang Fotografie

Sorry dass mal wieder länger nichts gekommen ist, ich hatte in letzter Zeit aber wirklich viel zu tun mit dem Abitur, schließlich wohne ich ja im Bundesland der Bildungselite, Bayern. Ich habe mir gestern den Spaß gemacht alle Blätter, die ich während der Vorbereitung auf die schriftlichen Prüfungen beschrieben habe, nebeneinander in meinem Zimmer auszubreiten, das hat aber nicht geklappt weil das sogar in den Hausflur geragt hat. Aber das habe ich jetzt hinter mir, jetzt kommt noch das Mündliche und ich habe mal wieder hierfür Zeit. Und wie geht es euch so?

Bild

Foto #454: Gib mal noch ein Glas

Landschaft und Glaskugel Schwarz weiß mit Farbe Fotografie

Heute ist der 1. April, also haben wir hier einen im Bild verpackten Scherz, schließlich steht in der Glaskugel ja alles auf dem Kopf und das was richtig rum steht ist schwarz weiß. So etwas blödes aber auch! Ich gebe zu, das ist kein besonders lustiger Scherz. Aber damit tue ich etwas gutes. Ich senke eure Scherzerwartungen und der nächste der eine Scherz oder Witz macht ist damit umso lustiger und das freut ihn dann. Gerngeschehen! Manchmal muss man auch Gutes tun, was nur um die Ecke gedacht gut ist. Ich habe letztens beim Kaffeetrinken einen Mann mit extrem viel Geltungsdrang (stellt euch vor, der ist nach Australien geflogen! Nach Australien! Das musste das ganze Cafe wissen! Schließlich fliegt er ja nach Australien! Und der Flug ist flexibel. Paaah ist der flexibel. Deswegen muss auch kurzfristig gepackt werden. Und der Rückflug geht auch ganz spontan. Achja Australien!) die Aufmerksamkeit geschenkt die er braucht und habe ihm ganz ernst und ohne Ironie ein paar bewundernde Worte zugesprochen auch wenn das sehr schwer war. Der hat sich echt gefreut sage ich euch, wie gesagt gerngeschehen! Ich hoffe er hatte einen schönen Urlaub. Australien.

Bild

Foto #446: Das Formatier ist ausgebüchst

Sonnenuntergang Wolken und Farben Fotografie

Ich finde es immer wieder interessant dass Bilder in verschiedenen Größen total anders aussehen. Ich muss sagen mit dem wie es hier jetzt steht bin ich irgendwie unzufrieden. Im kleineren Format sieht es viel besser aus, aber in diesem ist die Wirkung irgendwie verloren gegangen. Das ist ein komisches Phänomen das bei manchen Fotos stärker ausfällt und bei manchen schwächer. Manchmal sieht dann das Großformat gut aus und das kleine schlecht oder es ist wie hier. Dasselbe passiert auch wenn man Fotos ausdruckt. Manche sehen da viele besser aus, andere überhaupt nicht gut. Wobei das aber eine Sache ist die man nur bei seinen eigenen Fotos merkt, die kennt man eben. Das sind meine Babies.