Liebster Blog Award

Zur Abwechslung mal ein wenig Text statt Fotos. Ich wollte ja eigentlich auch mehr mit Text machen, aber irgendjemand hat sich mal ausgedacht dass der Tag nur 24 Stunden hat und man mindestens 7 Stunden schlafen sollte. Überlegt euch mal was man alles noch machen könnte wenn man nicht schlafen müsste! Wow.

Naja egal, ich wurde von Kristina aka thewritingmadame für dieses Liebster Blog Ding eingeladen (danke dafür), also gehe ich dem hier mal nach. Ich habe dafür sogar schon vorher mal eine Einladung bekommen, aber ich dachte das wäre eine Art Spam  oder ähnlicher Dünnpfiff, aber wo ich das jetzt nochmal bekommen habe und etwas dazu recherchiert habe ist es ja doch sinnvoll. Sorry an dieser Stelle, aber wenn ich hin und wieder von einem reichen trusted friend aus Malaysia gefragt werde, ob ich nicht auf seine Millionen aufpassen will, glaube ich generell wenig von dem was ich im Internet bekomme. Aber egal.

Sinn der Sache ist es an 3 unbekannte Blogs seiner Wahl 10 Fragen zu stellen und die müssen die dann beantworten und 3 weitere nominieren. Dann freuen sich alle. Und ich wurde wie oben gesagt vom Kristina nominiert. Na dann let’s go, sonst stelle ich ja immer Fragen auf meinem Interview-Blog, auch lustig dass das mal umgekehrt ist.

1. Was isst du am liebsten?

Das ist eine verdammt gute Frage. Ich habe nicht DAS Lieblingsgericht, aber etwas das ich schon immer geliebt habe, liebe und für immer lieben werde ist Nutella.

2. Wohin wolltest du immer schon einmal reisen?

Ich wollte schon immer mal live zu einer Show von Top Gear. Nachdem die Clarkson aber gefeuert haben, wird das wohl leider nichts mehr.

3. Welche drei Worte beschreiben dich am besten?

Ich bin Marten. Sorry, das ist eine zu schwere Frage, keine Ahnung! :D

4. Bist du ein Stadt-, oder ein Landmensch? Warum?

Ich bin eher ein Landmensch, weil es auf dem Land schöner ist und es gibt dort weniger Idioten. Ich muss aber auch sagen dass ich nicht in einem traurigen, verlassenen Kuhdorf wohnen will. Eher ein ländliches Gebiet in der Nähe einer größeren Stadt. Dann ist man nicht so verlassen, es ist alles modern und wenn man Lust hat, ist die Stadt gleich da.

5. Wie stellst du dir deine Zukunft vor?

Meine Lebensziele sind ein Haus, ein Hund und ein 500 PS Auto und die will ich erreichen.

6. Was war rückblickend deine schlimmste Modesünde?

6 Millimeter Haarschnitt mit blonden Haaren.

7. In welches Land würdest du gerne auswandern? Warum?

In die USA, weil ich dort schon ein Schuljahr war und es mir da gefällt. Die USA wird zwar gerne schlecht gemacht (ooh nein Schusswaffen, Cheeseburger und die machen die Umwelt kaputt), aber meistens von Leuten die keine Ahnung davon haben. In Amerika ist die Lebenseinstellung wesentlich entspannter und vor allem patriotischer, die Leute sind netter und als Deutscher genießt man da sowieso einen guten Ruf, weil wir Deutschen in der Welt trotz 33-45 eine irre gute Reputation haben.

8. Mit welcher Person würdest du gerne einmal Kaffee trinken?

Mit George Clooney, ich will wissen welche Nespresso Sorte der wohl trinkt.

9. Was würdest du mit 1.Million Euro machen?

Siehe Frage 5 ;)

10. Auf welche drei Dinge könntest du nicht verzichten?

Mein Auto, Motorsport und meine Gesundheit.

 

Ich nominiere dann mal den Oliver und Isi und Jürgen von Fotonetz. Ich belasse es bei diesen 2, weil ich ehrlich gesagt wenige Blogs lese (ich bin mehr der Zeitschriften Mensch) und es ist dumm Leute zu nominieren, von denen man den Blog gar nicht kennt. Außerdem sind Fotonetz ja auch 2 Leute und 1+2=3 wenn ich mich nicht täusche. Aber egal, hier meine 10 Fragen: 1.) Wie bist du zum bloggen gekommen? 2.) Was sieht der perfekte Tag für dich aus? 3.) Was ist dein Lieblingsessen? 4.) Warum geht das Huhn über die Straße? 5.) Was ist dein Lieblingstier? 6.) Was ist dein Lieblingsgemälde/Foto/sonstiges bildmäßiges? 7.) Welche Sportarten schaust du? 8.) Was ist dein Lieblingsurlaubsort? 9.) Was war das lustigste Erlebnis das du je gemacht hast? 10.) Lieber Kälte im Winter oder Hitze im Sommer?

Bild

Foto #16: Vergessen im Schnee

Vergessen im Schnee

 

Dieser Mustang war in den 60ern und 70ern eine wahre Killermaschine in Sachen Drag-Racing. Es ist aber trotzdem nie eine wirklich professionelle Sache geworden. Seitdem schläft er hier im Hinterhof, irgendwo in den Staaten.